Erfahrungsberichte von Reisegruppen 2020

Viele Gruppen waren 2020 bereits wieder auf Reise – und ihre Erfahrungsberichte machen Mut, auch selbst wieder Reisepläne zu fassen. Wir haben Erfahrungsberichte von einigen Gruppenleitern und Gruppenleiterinnen eingesammelt.

Sebastian Appelfeller
Sebastian Appelfeller

„Die Reise nach Österreich 2020 hat allen Beteiligten gut getan. Es war knifflig zu organisieren aber es hat sich gelohnt. Wie großartig, wenn man dann einen starken Partner im Rücken hat!”

Sebastian Appelfeller, Pfarrer in Neuss,
zwei Wochen Österreich

Zum ganzen Erfahrungsbericht aus Neuss geht es hier!

Till Hüttenberger
Till Hüttenberger

„Die Entscheidung, an unserer Sommerfreizeit in Dänemark festzuhalten hat sich in jeder Hinsicht als absolut richtig und notwendig erwiesen. Mit Hensers haben wir Chancen und mögliche Risiken bedacht und konnten verantwortungsvoll nach Lösungen suchen. Wir sind sehr froh, gefahren zu sein und ich kann nur anderen Gruppen auch in dieser herausfordernden Zeit dazu Mut machen.“

Till Hüttenberger, Pfarrer der Friedenskirche in Mönchengladbach
zwei Wochen Dänemark

Julia Lang
Julia Lang

„Die Planung für unsere barrierefreien Gruppenreisen war in diesem Jahr natürlich anspruchsvoller, als in anderen Jahren. Gemeinsam mit den Fachleuten von Reiseservice Henser haben wir aber alle Probleme gelöst – auch kurzfristig. Für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten wir so in diesem Jahr gleichermaßen erholsamen wie sicheren Urlaub anbieten.“

Julia Lang, Lebenshilfe NRW,
sechs Woche Niederlande

Thomas Weber
Thomas Weber

„Nach den turbulenten Wochen und Monaten der Corona-Beschränkungen war unsere Langeland-Freizeit ein Segen! Die wunderbare Natur, die frische Luft, die Ostsee-Wellen und die traumhaften Sonnenuntergänge haben uns allen neue Lebensfreude beschert.“

Thomas Weber, Pfarrer in Gevelsberg,
zwei Wochen Dänemark

Helga Höllwart
Helga Höllwart

„Ich denke zu diesem Jahr: Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht noch gar nicht zu wissen, was neu werden soll. Man muss nur bereit und zuversichtlich sein!“

Helga Höllwart
Gastgeberin aus Goldegg, Österreich

 

“Die Strategie der Lebenshilfe Heinsberg dieses Jahr?
C ool bleiben-
O ffizielle Fakten und Informationen einholen,
R ealistisch die Situation einschätzen,
O ffen sein für die Änderungen
N euerungen annehmen
A benteuer starten!”

Bernd Dohmen, Lebenshilfe Heinsberg
Fünf Reisen in 2020 (Deutschland, Niederlande, Griechenland)

Mehr Beiträge zum Thema

Bargeld oder Karte? Was ihr zu Zahlungsmitteln im Ausland für eure Freizeit wissen solltet

Früher haben Teilnehmende auf Freizeiten eine bestimmte Taschengeldhöhe in bar mitgenommen. Die Gruppenleitung hatte außerdem eine Barkasse für Ausgaben während der Freizeit. Alle Kassenbons mussten aufgehoben und später beim Träger eingereicht werden. Ausländische Währung wurde im Vorfeld getauscht. Das ist seit der Einführung des Euro zwar deutlich seltener notwendig geworden, doch besonders in Sachen Bargeld...

Fotowettbewerb 2024: Zeig uns dein bestes Freizeit-Foto und gewinne einen Reisegutschein!

Ein Sonnenuntergang am Olymp, ein atemberaubender Ausblick auf den Fjord oder eine Schlammschlacht auf dem Bolzplatz eurer Unterkunft? Der Freizeit-Sommer 2024 hält garantiert wieder tolle Motive bereit. Da sind wir sicher. Jetzt seid ihr gefragt, im richtigen Moment, die Kamera draufzuhalten und bei unserem diesjährigen Fotowettbewerb mitzumachen. Die Hensers lassen in diesem Jahr drei Knüller-Preise...
Suchen
Land
Lage
Verpflegung
Barrierefreiheit

Häuser vergleichen

Haus vergleichen