Gruppenreisen nach Schweden: Regeln in Corona-Zeiten

Auf dieser Seite findet Ihr den letzten Stand der Corona-Maßnahmen in Schweden, bevor wir in den Corona-Winter gestartet sind.
Unter den unten stehenden Voraussetzungen sind unsere Gruppen in 2020 verreist. Diesen letzten Stand könnt Ihr zunächst als Anhaltspunkt für Eure Reiseplanung 2021 nehmen.
Sobald es neue Entwicklungen gibt, wird dieser Artikel natürlich von uns aktualisiert.

 

Welche besonderen Regeln muss ich auf Grund der Corona-Pandemie bei einer Jugendfreizeit oder Handicap-Gruppenreise nach Schweden beachten? Wir Hensers haben lange und intensiv recherchiert und haben die wichtigsten Fragen für euch geklärt.

Stand: 12.08.2020

Zusammenfassung der CORONA-Regeln für Gruppenreisen nach Schweden

Erlaubte Gruppengröße: Maximal 50
Maskenpflicht: In Schweden nicht – auf den Fähren schon!
Abstandsregel: Kein Gesetz – aber physische Distanz ist eindeutig gewünscht
Einreise: Problemlos möglich, Kleinigkeiten sind zu beachten.
Ausreise: Keine Quarantänepflicht in Deutschland. Auch Dänemark lässt den direkten Transit ohne Probleme zu.

Hensers Gesamteinschätzung: Ist eine Gruppenreise nach Schweden möglich?

Ja, eine Gruppenreise nach Schweden ist machbar. Wir müssen gut vorbereitet sein, Schlafräume und Essensräume großzügiger belegen als gewohnt, Abstand halten.
Aber es gibt keine Gesetze, die das Durchführen einer Gruppenreise verbieten.

Das Durchführen von Sommercamps ist sogar ausdrücklich gewünscht, um die physische und psychische Gesundheit junge Leute zu erhalten.

Dazu zählt aber auch in einem Land wie Schweden: Abstand halten, gute Handhygiene, Nießettikette und geringere Gruppengrößen helfen, alle gesund zu halten.

Welche Gruppengröße ist in Schweden erlaubt?

Es sind maximal 50 Personen in einer Gruppe erlaubt. Ausnahmen gibt es für Schulen, öffentlichen Nahverkehr, private Veranstaltungen, den Besuch in Geschäften und Geschäftsveranstaltungen. Für uns heißt das: Für Freizeitgruppen gilt die 50-Personen-Obergrenze über den gesamten Reiseverlauf von Anreise über den Aufenthalt bis zur Abreise.

Gibt es eine Maskenpflicht in Schweden?

Es gibt in Schweden bis zum heutigen Tage keine Maskenpflicht. Risikogruppen und einige Freiwillige tragen trotzdem an der ein oder anderen Stelle einen Mund-Nasen-Schutz. Ihr dürft das gern auch weiterhin tun; denn man schützt sich und vor allem die Anderen.
Die Fährgesellschaften richten sich allerdings nach geltendem Recht aller Länder, die sie ansteuern. Da in Deutschland und mittlerweile auch Dänemark Maskenpflicht im ÖPNV besteht, müsst Ihr diese auch während der Fährüberfahrt aufbehalten.

Welche Abstandsregeln gelten in Schweden?

Abstand halten ist die eindeutig wichtigste Regel, die selbstverstänlich beherzigt wird. Es gibt kein Längenmaß – physische Distanzierung ist das Kennwort der Abstandsregel.

Das ist für uns etwas schwierig, wenn eine konkrete Angabe fehlt. Daher gilt: Selber denken macht schlau und hält gesund!

Eine ganz wichtige weitere Regel ist: wer sich krank fühlt oder Symptome zeigt, bleibt so lange zu Hause, bis die Symptome mindestens 48 Stunden vorbei sind. Wer während einer Reise krank wird, muss separiert werden, um weitere Ansteckungen zu vermeiden. Kontaktieren sie in diesem Fall bitte den Arzt – wie auch in Deutschland zunächst telefonisch.

Was gibt es bei Ein- und Ausreise in Schweden zu beachten?

Für die Einreise nach Schweden gilt: Haben Sie perönliche Dokumente, eine gute Teilnehmerliste, den Beherbergungsvertrag (unsere Buchungsbestätigung) und die Telefonnummern vom Gruppenleiter, Reiseveranstalter und Hausbesitzer dabei – am besten in Kopie in jedem Fahrzeug. Gerade beim Transit in durch Dänemark ist das zwingend notwendig.

Für die Ausreise aus Schweden gilt: Ein Transit durch Dänemark möglichst ohne Zwischenhalt ist ausdrücklich erlaubt. Ausnahmen sind Tankstopp, WC-Pause und Fährüberfahrt.

Aufpassen muss man aktuell, wenn man nach Norwegen oder Finnland will. Ein Transit durch Schweden (ohne Übernachtung, schnellst möglicher Weg) ist erlaubt. Nach längerem Aufenthalt in schweden müssten Einreisende in Quarantäne.

Darf ich in Schweden im Reisebus oder Kleinbus reisen?

Reisen durch Schweden in Bus und Kleinbus sind möglich. Auch hier gilt nach unserer Auffassung die Maximalgröße von 50 Personen. Bitte fragen Sie ihren Busunternehmer nach den Regeln.

Grundsätzlich gilt: In Schweden soll nach Möglichkeit physische Distanz gehalten werden. Das sollte man umsetzen, wo immer es geht.
Unsere Empfehlung ist: Da, wo man schwieriger Distanz halten kann, empfehlen wir das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Außerdem: Vor und nach der Fahrt sollten sich alle Teilnehmenden die Hände waschen und/oder desinfizieren.

Corona-Regeln für eure Mitreisenden in leichter Sprache:

CORONA-Regeln in Schweden

Du willst nach Schweden reisen.
Auch in Schweden gibt es die Krankheit Corona.
In Schweden ist es sicher.

Aber die Menschen in Schweden wollen sich nicht mit Corona anstecken.
Deshalb gibt es in Schweden Regeln.

Die Menschen in Schweden halten Abstand zu anderen Menschen.

Du musst in Schweden keine Maske tragen.
Es ist aber gut eine Maske zu tragen.
Wenn du eine Maske trägst und Abstand hältst, bleiben alle gesund.

Wenn du dich krank fühlst, sagst du das deinem Betreuer.
Dein Betreuer hilft dir sofort.

Hilfreiche Links und weitere Informationen für Gruppenreisen nach Schweden:

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu Reisen nach Schweden: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/schweden-node/schwedensicherheit/210708

Visit Sweden: Was du aktuell bei Reisen nach Schweden beachten musst: https://visitsweden.de/uber-schweden/information-fur-reisende-nach-schweden-corona/

Aktuelle Regeln für alle Länder, zusammengestellt von der EU: https://reopen.europa.eu/de

Die FAQ der Gesundheits-Behörden: https://www.folkhalsomyndigheten.se/the-public-health-agency-of-sweden/communicable-disease-control/covid-19/

Die hier zusammengestellten Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt.
Die Informationslage in der Corona-Pandemie ändert sich mitunter so rasch und häufig, dass sich manche Informationen überholen können.
Diese Informationen sind nicht rechtsbindend.
Wenn Fragen für Ihre Reise offen bleiben, nehmt gerne Kontakt mit uns auf.

Unsere barrierefreien Gruppenhäuser in Schweden:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.handicapreisen-henser.de zu laden.

Inhalt laden

Unsere Gruppenhäuser für Jugendfreizeiten in Schweden:

Hensers Gruppenhäuser in Schweden: Willkommen im Land von Pippi und Michel!

Mehr Beiträge zum Thema

Kann meine Sommerfreizeit stattfinden?

Nach aktueller Einschätzung gehen wir davon aus, dass alle unsere Partnerhäuser in den bundesdeutschen Sommerferien in 2021 belegt werden können. Hygienekonzepte der reisenden Gruppe empfehlen wir in jedem Fall. Acht Wochen vor Eurer Freizeit bekommt Ihr von uns zusammen mit der Anfrage der Teilnehmenden-Liste alle dann gültigen Informationen zur Reise-Durchführung in Eurem Zielland. Reisen sind…

Suche
Land
Lage
Ausstattung im Haus
Verpflegung

Häuser vergleichen

Haus vergleichen