Hygienekonzept für Freizeiten: Beispiel für Schutzkonzepte

Schreiben von Hygienekonzepten für Freizeiten
Hygienekonzepten für Freizeiten

Mit Hensers CarePlan regen wir die Erstellung eines Hygienekonzepts für Freizeiten an. So lässt sich eine Freizeit auch unter den durch die Pandemie erschwerten Bedingungen durchführen. Das sieht zwar aufwändig aus – aber ein Praxisbeispiel zeigt: Ein Hygienekonzept für Jugendfreizeiten, Handicapreisen und Co zu schreiben ist kein Hexenwerk und lässt sich auf vier A5-Seiten darstellen – mit Genehmigung des Gesundheitsamts!

Wie erstelle ich ein Hygienekonzept für Freizeiten?

Es klingt nach unfassbarem Aufwand – aber eigentlich ist es leicht. Entweder, ihr folgt unserem CarePlan. Oder ihr setzt euch einmal zwei Stunden vor den Rechner (recherchiert zum Beispiel auf den Seiten des Gesundheitsministeriums nach Risiken und Schutzkonzepten), schreibt die kritischen Momente eurer Freizeit auf, in denen Hygiene- und Abstandsprobleme auftreten könnten und notiert für jedes Problem einen Lösungsansatz. Das stellt ihr dann auf einem Zweiseiter zusammen – und Zack habt ihr ein erstes Konzept. Nach 2-3 Feedbackschleifen solltet ihr dann eine Version haben, die ihr eurem Verband oder nach Belieben eurem Gesundheitsamt einmal vorstellen könnt.

Beispiel für ein funktionierendes Schutzkonzept

Ein schönes Beispiel haben wir aus Isselburg bekommen. Der örtliche Pfarrer hat es geschafft, ein übersichtliches aber funktionierendes Konzept auf einem kleinen Faltzettel zusammen zu stellen. Freundlicherweise dürfen wir euch dieses Papier als Beispiel zur Verfügung stellen (Vielen Dank nach Isselburg!). Sicher: Über Details kann man immer streiten. Und jeder Lesende würde bestimmt hier und da etwas anders machen (Das hängt ja auch immer an Zielland, Gruppenart, Unterkunftsart und vielen weiteren Faktoren). Aber ein Hygienekonzept für die Freizeit in dieser Form bereits zur Anmeldung vorzeigen zu können erleichert mit Sicherheit Teilnehmende, Eltern und auch das gesamte Team im Hintergrund. Im Zweifel kann man immernoch Passagen streichen oder ergänzen.

Beispiel-Schutzkonzept aus Isselburg

Hilfestellung zur Erstellung von einem Hygienekonzept für Freizeiten

“Hensers Careplan” ermöglicht euch unter Anleitung, ein eigenes Konzept zu erstellen. Ihr werdet in 9 Schritten zu einem Hygienekonzept geleitet. Klar: Die Arbeit müsst ihr noch selber machen. Aber manchmal sind ja gute Wegweiser viel wert!

Hygiene- und Abstandsmaßnahmen Anreise Abreise Gruppenreisen Corona

Mehr Beiträge zum Thema

CarePlan Motiv
CarePlan Motiv

Corona auf Freizeiten: Bitte vorbereitet bleiben!

Seit Beginn der Pandemie sagen die Fachleute: Wir werden uns irgendwann an ein Leben mit Corona gewöhnen müssen - und nun scheint es soweit zu sein. Das heißt für Freizeiten nach unserer Einschätzung: Nicht ignorieren und auf "ist halt so" stellen - sondern weiter Konzepte parat haben, wie man Infektionen unwahrscheinlich macht und im Infektionsfall...

Tagesausflug an Schwedens Westküste: Fischerdörfchen Lysekil und Fiskebäckskil

Wer eine Jugendfreizeit an die schwedische Westküste auf Höhe von Göteborg macht, kann einen wunderbaren Tagesausflug in die beiden kleinen Fischerdörchen Lysekil und Fiskebäckskil machen - Bummeln, Fähre durch die Schären, Küstenluft schnuppern: Ein feines Erlebnis! Wenn ihr in den westlichen Schären Schwedens einen schönen und originellen Tagesausflug machen wollt, ist mein Ratschlag für eure...
Suchen
Land
Lage
Verpflegung
Barrierefreiheit

Häuser vergleichen

Haus vergleichen